Bericht Abschiedsturnen November 2019

Großes Abschiedsturnen in der MZH

Sechzig Turner und viele Eltern und Geschwister trafen sich  am Samstagnachmittag in der Mehrzweckhalle, um die langjährigen Übungsleiter Gerätturnen männlich des MTV Dießen Karl und Gisela Sättele und ihre Mitstreiter Beate Burkhardt und Benedict Moore zu verabschieden, die zum Ende des Jahres ihre Tätigkeit in der Turnhalle beenden. Insgesamt  waren ungefähr 140 Personen der Einladung gefolgt,  so dass es nicht möglich war mit jedem ins Gespräch zu kommen. Leider waren auch viele ehemalige Turner aus beruflichen oder privaten Gründen verhindert oder kamen trotz vorheriger Zusage dann doch nicht.

 

Für die aktiven und die ehemaligen Turner waren in der Halle die sechs Geräte Boden, Seitpferd, Ringe, Sprungtisch, Barren und Reck aufgebaut, an denen sie sich so viele Jahre geplagt hatten. Die Turner nutzten das Angebot und turnten mit Feuereifer, ohne dass man sie wie so oft in früheren Zeiten an die Geräte treiben musste. Besonders gefragt war der Airtrack, auf dem auch die Turnsenioren noch Salti vw und rw , Flic-Flac, Überschläge und vieles mehr wagten. Am Reck waren viele Kippen zu sehen, auf dem Barren Handstände, am Sprungtisch Überschläge mit und ohne Schrauben und auch an den Ringen sah man noch einige schöne Übungen. Sogar das oft ungeliebte Pauschenpferd wurde genutzt. Vor allem die Turner der frühen Jahre beneideten die heutigen Turner um die tollen Geräte wie Sprungtisch, Bodenmatten, Airtrack und nicht zuletzt um die schöne Halle. Die Übungsleiter hatten ihre helle Freude daran, wie viele  von den vor langen Jahren gelernten Übungen die zum Teil über 40-jährigen Turner noch zeigen konnten. Der jüngste Turner Philipp Fellner Jg. 2012 zeigte am Pauschenpferd seine P4-Übung und verlangte diese auch vom ältesten Turner Michael Sättele Jg. 1977, der sie bereitwillig absolvierte, auch wenn die Spreizfähigkeit  nicht mehr optimal ist.

 

Für die kleinsten Besucher stand eine Spielecke mit Schaukelringen, Rutsche, großer Rolle und kleinem Airtrack zum Toben sowie zwei Bobby-Cars zum Herumflitzen  bereit. Die Erwachsenen trafen sich bei Kaffee, Kuchen und Knabberzeug in der Kaffee-Ecke, wo auch auf einer Leinwand alte Bilder gezeigt wurden. Außerdem lagen auch zwei Ordner auf mit Fotos und vielen Zeitungsberichten aus den vergangenen Jahren. Eine Tafel mit Plakaten erinnerte an die zahlreichen Turnwettkämpfe des FC Bayern, die auf Initiative von K.u.G. Sättele in der MZH Dießen ausgetragen wurden.

  

Karl und Gisela Sättele hatten im Jahr 1983 die Gerätturngruppe männlich im MTV gegründet und diese bis heute mit  mehreren Helfern  –meist Turneltern oder ehemaligen Turnern-  geleitet. Von den ehemaligen Helfern waren am Samstag fast alle zur Verabschiedung gekommen. Vielen Dank an alle, die uns in den vergangenen Jahren bis heute so tatkräftig unterstützt haben und so viel Freizeit in das Turnen investiert haben. Die vier Übungsleiter Beate Burkhardt, Benedict Moore, Karl und Gisela Sättele bedanken sich für die vielen Abschiedsgeschenke der Turner und ihrer Eltern, der Sparte Turnen sowie für die Kuchenspenden und die mitgebrachten Süßigkeiten. Das schönste Geschenk war, dass so viele Turner und Eltern gekommen sind und damit zeigten, dass sie die Turnzeit nicht vergessen und hoffentlich in überwiegend guter Erinnerung behalten haben.

Login

Interner Bereich